Geschichte des Hauses

Das aus dem Jahre 1904 stammende und inzwischen denkmalgeschützte Werkstattgebäude der Altarbildhauer Bernhard Diedrich und Franz Knoche, das mit dem reich verzierten und bereits 2005 restaurierten „Wiedenbrücker Künstlerhaus” ein Ensemble bildet, ist die neue Ausstellungs- und Begegnungsstätte „Wiedenbrücker Schule Museum”. Die beiden Bauherren und Firmeninhaber der Altarbauwerkstatt Diedrichs & Knoche sind zum inneren Zirkel der Wiedenbrücker Schule zu zählen.

 

 

Diese Bilder wurden uns freundlicherweise von unserer Tageszeitung "Die Glocke" © zur Verfügung gestellt.

 

Simple Image Gallery Extended

Drucken